IN VIA KOFIZA Landesstelle Bayern startet neues Projekt in Würzburg, Nürnberg und Regensburg

"Zuhause in Bayern": Migrantinnen als Motor in der Flüchtlingshilfe

Würzburg/Nürnberg/Regensburg, im August 2016. Migrantinnen werden zu Multiplikatorinnen für das Leben in Deutschland: Die IN VIA KOFIZA Landesstelle Bayern startet das neue Projekt "Zuhause in Bayern" an den drei bayerischen Standorten Nürnberg, Regensburg und Würzburg. Ziel ist es, Migrantinnen in vielen Bereichen zu schulen und sie zu Multiplikatorinnen in der Flüchtlingshilfe auszubilden. Sie sollen ihr Wissen z.B. in Erziehung, Bildung, Gesundheit oder Gesellschaft an andere Frauen weiter geben. Als zugewanderte Frauen, die schon länger in Deutschland leben, können sie besser verstehen, wie sich die Neuangekommenen fühlen. Ihre Erfahrungen bilden ein großes Kapital, das künftig der Flüchtlingshilfe zugutekommen soll. Jetzt geht es zunächst darum, ein Netzwerk möglicher ehrenamtlicher Multiplikatorinnen aufzubauen, um dann Schulungstermine planen zu können.

Schon die Idee von "Zuhause in Bayern" löste Begeisterung aus: Das Projekt bekam im Juni den mit 3.000 Euro dotierten Bayrischen Innovationspreis Ehrenamt 2016.

Nähere Informationen zum Projekt gibt dieser Flyer oder die Projektleitung bei der IN VIA KOFIZA Landesstelle Bayern, Michaela Simon, Tel.: 01577 4015809, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Gefördert wird das Projekt von der Deutschen Fernsehlotterie. Unterstützung gab es außerdem vom "Zonta Club München 1". Weitere Spenden sind willkommen.

deutsche fernsehlotterie claim eins hg 60jahre2

Kontakt


IN VIA Bayern e.V.
Katholischer Verband für
Mädchen- und Frauensozialarbeit

Geschäftsstelle
80337 München
Maistraße 5

Tel.: 089 5126619-11
Fax: 089 5126619-29

www.invia-bayern.de
info@invia-bayern.de

 

Spendenkonto

IN VIA Bayern e.V.
LIGA Bank München

IBAN:
DE75 7509 0300 0002 1441 23

BIC:
GENODEF1M05

Jubiläumsfeier

50 2

50 Jahre IN VIA Bayern e.V.

Lesen Sie mehr