Wohnen hier bedeutet

Flyer zum Download

Wer kann hier wohnen?

Im Teresa-von-Avila-Haus leben junge Frauen im Alter zwischen 16 und 27 Jahren, die aus persönlichen oder beruflichen Gründen nicht mehr in ihrem Elternhaus wohnen können oder wollen. Viele der Bewohnerinnen stammen aus Familien mit Zuwanderungsgeschichte. Ebenso finden Mädchen und junge Frauen hier ein neues Zuhause, die unbegleitet aus Kriegs- oder Krisengebieten fliehen mussten. Zeitweise wohnen junge Frauen aus bis zu 20 verschiedenen Herkunftsländern im Wohnheim. Demnach zeichnet sich die Einrichtung durch ein internationales Flair aus.

IMG 6313

 

Anzahl und Ausstattung der Zimmer

Es gibt 46 Plätze in Einzel- oder Doppelzimmern, die mit eigenem Bad ausgestattet sind. Die einzelnen Etagen sind zudem mit einer Küche versehen, die über individuelle Lebensmittel- und Kühlfächern verfügt. Da sich die Mädchen und jungen Frauen im Teresa-von-Avila-Haus selbst verpflegen, ist die Küche nicht nur Anlaufpunkt zum Kochen, sondern lädt auch zu Gesprächen mit den anderen Bewohnerinnen ein Wer Hilfe benötigt erhält beim Kochen und in der Haushaltsführung Anleitung durch die Hauswirtschaftsleiterin.

 

Freizeitmöglichkeiten

Neben den gut ausgestatteten Wohnetagen bietet das Teresa-von-Avila-Haus ein Internetcafé. Dieses dient den Bewohnerinnen gleichzeitig als Treffpunkt.

Einmal im Monat wird im Internet-Café zum Brunch eingeladen.

Die Einrichtung verfügt außerdem über eine Gartenterrasse, die für gemeinsame Freizeit (-aktivitäten) genutzt werden kann sowie über einen Sport- und Fitnessraum. Außerdem gibt es betreute Freizeitangebote.

 IMG 6566

Karneval

Kontakt

Teresa-von-Avila-Haus

Spielmannsgasse 4–10
50678 Köln

Tel.: 0221 931810 -0
Fax: 0221 931810 -21

Stefanie Quint
Wohnheimleiterin und Fachbereichsleitung internationale Projekte und Jugendwohnen
Tel.: 0221 931810-16
stefanie.quint@invia-koeln.de