"Wir können mehr": Broschüre über Integrationsprojekt

„Wir können mehr!“ – mit diesem Versprechen ist die Landesstelle von IN VIA KOFIZA im Jahr 2009 in ein deutschlandweit bisher einmaliges Projekt gestartet: Migrantinnen sind die Macherinnen beim sogenannten „Community Organizing“.Mehr als 100 MigrantInnen haben sich seither in Würzburg, Nürnberg und Regensburg zusammengetan, um unter Federführung von IN VIA KOFIZA die etwas andere Form der Bürgerbeteiligung zu üben. Bei „Community Organizing“ geht es, kurz gesagt, darum, die Menschen eines Stadtteils dauerhaft miteinander zu vernetzen, um Einfluss zu nehmen auf die Gestaltung des direkten Lebensraumes.

Das vom Bundesinnenministerium und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geförderte und vom Zonta Club München I durch Spenden unterstützte Projekt steht dabei in bester Tradition. Seit über 20 Jahren hilft IN VIA KOFIZA zugewanderten Frauen dabei, sich selbst zu organisieren, ihre Stärken wieder zu entdecken und ihren Alltag in und mit der deutschen Gesellschaft aktiv zu gestalten.

Die nun vorliegende Broschüre zum Abschluss der dreijährigen Pilotphase gibt einen Überblick über das Konzept, die Ziele und das Erreichte. Anfordern können Sie die Dokumentation auch unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter Tel. 089 512661910.

Broschüre "Wir können mehr"

Kontakt


IN VIA Bayern e.V.
Katholischer Verband für
Mädchen- und Frauensozialarbeit

Geschäftsstelle
80337 München
Maistraße 5

Tel.: 089 5126619-11
Fax: 089 5126619-29

www.invia-bayern.de
info@invia-bayern.de

 

Spendenkonto

IN VIA Bayern e.V.
LIGA Bank München

IBAN:
DE75 7509 0300 0002 1441 23

BIC:
GENODEF1M05

Jubiläumsfeier

50 2

50 Jahre IN VIA Bayern e.V.

Lesen Sie mehr