IN VIA Landesverband Bayern
IN VIA Bayern e.V.
Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit

Raus aus dem Schattendasein

IN VIA-Kampagne: menschenwürdigen Lebensbedingungen für Mädchen und Frauen ohne Aufenthaltspapiere

Ohne Papiere, vergessen, rechtlos: Zigtausende Frauen und Mädchen ohne legalen Aufenthaltsstatus leben, wohnen und arbeiten unter uns. Und dennoch führen sie ein Schattendasein. Mit seiner Kampagne "Mittendrin. Ohne Rechte.“ macht sich der Frauenfachverband IN VIA stark für die Betroffenen. Der Verband fordert Politik und Gesellschaft auf, die Frauen aus der Schattenwelt zu holen und menschenwürdige Lebensbedingungen zu schaffen.

Irme Stetter-Karp, Vorsitzende von IN VIA Deutschland weiß: „Die meisten Frauen bestreiten ihren Lebensunterhalt mit den ihnen zur Verfügung stehenden Arbeitsmöglichkeiten. Sie fallen nicht auf, da sie alles tun, um nicht entdeckt zu werden." Sie arbeiten, verdienen Geld, brauchen Wohnraum, bekommen Kinder, werden krank, altern. „Sie haben Anspruch auf medizinische Versorgung und eine gerechte Entlohnung für geleistete Arbeit“, so Stetter-Karp. Vor allem fordert IN VIA, ihnen nach mehreren Jahren in Deutschland einen legalen Aufenthaltsstatus zu ermöglichen, wenn sie nachweisen können, dass sie für ihren Lebensunterhalt selbst aufkommen.

Unterstützt wird die bundesweite Kampagne mit Aktionen in den regionalen IN VIA Verbänden.

Mehr Informationen finden Sie hier:

Film zur Kampagne: https://youtu.be/mahIEbmCKzM

Positionspapier  Frauen ohne Aufenthaltspapiere