IN VIA Landesverband Bayern
IN VIA Bayern e.V.
Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit

Hier gibt es das Luxusgut Zeit

Tag der Bahnhofsmission in München mit hohem Promi-Faktor, viel Lob und Anerkennung

bm tagderbm 20151Klares „Ja“ zur Bahnhofsmission: Auch nach dem Umbau des Münchner Hauptbahnhofs soll die ökumenisch getragene Hilfeeinrichtung „als fester und sicherer Ort in adäquaten Räumen bestehen bleiben“. Das betonte Stadtrat Christian Müller (SPD) beim diesjährigen Tag der Bahnhofsmission, der – eingebettet in das 120-jährige Jubiläum des katholischen Trägers „IN VIA München“ - groß gefeiert wurde.

Einen guten Zeitpunkt, um Danke zu sagen, sah DB-Konzernbevollmächtiger Bayern, Klaus-Dieter Josel, an „diesem markanten Tag“. Neben einem Gruß vom „Chef“ Rüdiger Gruber hatte er viel Lob und Anerkennung für die seit vielen Jahren "ausgesprochen gute Partnerschaft“ im Gepäck: „Wir können die Verantwortung gegenüber den Reisenden nicht immer alleine wahrnehmen. Deshalb sind wir froh, dass es die Unterstützung durch die Bahnhofsmission gibt.“ So könne den Kunden in vielen (Not)Lagen geholfen werden. Dass dies nach einem Umbau so bleiben soll, unterstrich Heiko Hamann, der Leiter des Bahnhofsmanagements München: „Wir versuchen, den gestiegenen Anforderungen an die Bahnhofsmission Rechnung zu tragen.“

bm ani 4Ein besonderes Highlight der Veranstaltung war die Lesung mit dem renommierten Schriftsteller Friedrich Ani (Foto rechts). Das Projekt Wanderbank wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.

Lesen Sie mehr

Die Acht von der Wanderbank: Unser Bild oben links zeigt die von Luise Kinseher moderierte Diskussionsrunde in der alten Schalterhalle mit (von links) Till Hoffmann (Gründungsmitglied von Bellevue di Monaco und Betreiber Münchner Kabarettbühnen), Bettina Nickel (katholisches Büro Bayern), Dr. Christine Nischler-Leibl (Bayerisches Sozialministerium), Heiko Hamann (Leiter des Bahnhofsmanagements München), Luise Kinseher (Kabarettistin), Andrea Sontheim (Amt für Wohnen und Migration der Stadt München), Heike Tonch (kath. Leitung der Bahnhofsmission München) und Christina Vesselinova (Mitarbeiterin der Bahnhofsmission München und kulturelle Mittlerin).
Fotos: Sanne Kurz